Zum Inhalt springen

Historie

Die Wurzeln der Sumitomo-Gruppe reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Masatomo Sumitomo (1585 – 1652) gründete während der Edo-Zeit 1630 in Kyoto ein Buch- und Medizingeschäft.

Seinerzeit war Japan weltweit führend in der Produktion und Verarbeitung von Kupfer. Durch die Entwicklung und Perfektionierung einer neuen Schmiedetechnik zur Kupferveredelung, der „Nanban-buki“, stieg das Unternehmen bis zum Ende des 18. Jahrhunderts an die Spitze des Kupferbergbau- und Raffinerie-Geschäftes. Danach kamen neue Geschäftsfelder hinzu wie Banken, Versicherungen, Schwerindustrie und elektrische Kabel.

1897 begann die Sumitomo Copper Rolling Works mit der Produktion von Silizium-Kupferdrähten. Aus diesem Unternehmen entstand 1911 die Sumitomo Electric Industries. Noch im selben Jahr machte das Unternehmen mit der Herstellung des ersten japanischen Hochvolterdkabels auf sich aufmerksam. Heute beschäftigt die Unternehmensgruppe in über 30 Ländern mehr als 240.000 Mitarbeiter. 

Die SEI ANTech-Europe GmbH entstand 1997 als Tochtergesellschaft der Sumitomo Electric Industries, Ltd. und der Sumitomo Wiring Systems, Ltd. Sie hat Standorte in Mainz-Kastel und Wolfsburg und beschäftigt sich mit Forschung und Produktvorentwicklung im Bereich der Automotive Industry.